Sonja Mariacher : Obfrau, pädagogische Leitung Waldkinderkrippe, Naturpädagogin, Pädagogische Fachkraft (§31 LGBl. Nr. 48/2010)

Sonja Mariacher

Obfrau, pädagogische Leitung Waldkinderkrippe, Naturpädagogin, Pädagogische Fachkraft (§31 LGBl. Nr. 48/2010)

Unsere Familie ist sehr naturverbunden und wir waren immer schon sehr viel im Wald und auf den Bergen unterwegs. Nach der Geburt unserer ersten Tochter habe ich mir endlich meinen Traum erfüllt und die Ausbildung zur Kinderkrippenpädagogin gemacht. Mir wurde während dieser Ausbildung und meines Praktikums bewusst, dass ich für meine Tochter gerne eine Kinderkrippe hätte, die die Natur in den Mittelpunkt stellt.
Auf der Suche nach einem geeigneten Betreuungsplatz verfestigte sich immer mehr der Gedanke, selbst eine Kinderkrippe zu gründen und zwar eine Waldkinderkrippe. Nach umfangreichen Recherchen waren wir dann ein Jahr später so weit: Wir haben unsere eigene Kinderbetreuungseinrichtung gegründet!
Wir erfreuen uns täglich an den großen Augen, den fröhlichen Gesichtern, den konzentrierten Stirnfalten, den begeisterten Jubelrufen und dem Lachen der Kinder. Wir genießen die Zeit mit den Kindern und freuen uns darüber die Umgebung gemeinsam entdecken zu können.

Elisabeth Mitterer : Sozialpädagogin & Früherzieherin, Naturpädagogin, Schriftführerin

Elisabeth Mitterer

Sozialpädagogin & Früherzieherin, Naturpädagogin, Schriftführerin

In meiner Erinnerung an das Aufwachsen am elterlichen Bauernhof und an das Draußen-Sein als Kind empfinde ich die Natur als einen unerschöpflichen Raum. Ein Abenteuerspielplatz, Sinnesparadies, Ruheraum sowie eine Künstlerwerkstatt zugleich. Diese Außenräume prägen Innenräume, daher freue ich mich sehr, die Wurzelzwerge in ihrem Wachsen mit und in der Natur begleiten zu dürfen. Dabei ist es mir besonders wichtig, ihre individuelle Entwicklung feinfühlig und liebevoll zu unterstützen. Zu diesem Entfaltungsprozess gehört auch eine gute Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Umfeld der Kinder. Gemeinsam mit den Kindern und dem gesamten Team den Wald zu erleben, ist für mich eine der schönsten und spannendsten Aufgaben.


 

Natalie Obwaller : Pädagogische Fachkraft (§31 LGBl. Nr. 48/2010)

Natalie Obwaller

Pädagogische Fachkraft (§31 LGBl. Nr. 48/2010)

Da ich schon immer gern draußen war und es auch nach wie vor bin, macht es mich glücklich dies auch im Beruflichen ausleben zu können und Kinder mit der Natur zu verbinden. Die Natur zeigt sich zu jeder Jahreszeit von einer anderen Seite und Farbe und es ist toll, das mit den Kindern teilen zu können. Ich lerne die Dinge wieder mehr aus einer kindlichen Sicht zu sehen, denn Phantasie ist das einzige was man im Wald braucht. Ich fühle mich wohl in der Waldkinderkrippe und gehe jeden Tag mit einem Lächeln zur Arbeit und freue mich übere unsere gute Zusammenarbeit.


 

Ece Kilicaslan : Pädagogische Fachkraft (§31 LGBl. Nr. 48/2010)

Ece Kilicaslan

Pädagogische Fachkraft (§31 LGBl. Nr. 48/2010)

Ich bin 28 Jahre jung geb. 1989 und eine gebürtige Kieferin. Ich bin alleinerziehende Mami von meinem Sohn Timur, geb. im Oktober 2013.. Während meiner Karenz habe ich die Zeit genutzt und noch einmal die Schulbank gedrückt, um mein Traumberuf zur pädagogischen Fachkraft in Kinderkrippengruppen zu verwirklichen, das ich auch erfolgreich abgeschlossen habe. Mein Praktikum habe ich hier bei den Wurzelzwergen absolviert und freue mich riesig über eine Festeinstellung ab 01.09.2017. Viele Eltern und Kinder kennen mich bereits und für alle anderen, ich freue mich sehr euch kennen zu lernen und euren Kindern bei ihrer Entwickelung zu begleiten, zu fördern, mit ihnen viel Spaß zu haben und ihr Vertrauen zu gewinnen. Noch kurz etwas zu mir. Ich bin sehr an die Natur gebunden, gehe gerne wandern, spazieren, schwimmen, und auf die vielen Berge in unsere wunderschöne Umgebung. Zu dem bin ich sehr kreativ, bastle und Nähe gerne. Ich freue mich über eine tolle Zusammenarbeit mit einem super Team und euch Eltern mit euren tollen Kindern.